Allgemeine Geschäftsbedingungen


Auf Grundlage der folgenden Regelungen erbringt die Radicalshare.com Cloud-Storage-Dienstleistungen für ihre Benutzer: Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend: 'AGB') regeln den Zugang und die Nutzung der von Radicalshare angebotenen Dienstleistungen, Webseiten und Client-Software (nachfolgend: 'Dienstleistungen“)
und die in diesem Zusammenhang stehenden Informationen, Texte, Grafiken und/oder andere Materialien, die durch diese Dienstleistungen gespeichert, versendet oder abgerufen werden (zusammenfassend als 'Dateien' bezeichnet). Der Zugriff und die Nutzung der Dienstleistungen sind von der Einwilligung und Einhaltung dieser Bedingungen abhängig.
Durch die Einwilligung bei der Registrierung und durch die Nutzung der Dienstleistungen erklären sich Benutzer mit den AGB einverstanden.

I. Allgemeines


1. RadicalShare stellt ihren Benutzern eine Infrastruktur zur Verfügung die es ihnen ermöglicht elektronische Dateien auf Internet-Servern zu speichern. Nach dem Speichervorgang ist die Datei im Benutzerkonto (nachfolgend: „Account“) des Benutzers gespeichert. Der Benutzer kann seine Dateien jederzeit löschen.


2. RadicalShare öffnet und sichtet die Dateien seiner Benutzer nicht und die Dateien werden von RadicalShare weder katalogisiert, noch in Inhaltsverzeichnissen gelistet. Nur Sie als Dateibesitzer kontrollieren ob, wie und für welche Dateien Sie den Zugriff durch andere Personen ermöglichen.
RadicalShare enthält keine Suchfunktion, mit deren Hilfe die RadicalShare-Infrastruktur durchsucht werden kann.


3. Einige von RadicalShare angebotene Leistungen sind kostenlos, erfordern jedoch mindestens die Registrierung bei RadicalShare. RadicalShare bietet mit Premium auch eine kostenpflichtige Dienstleistung an, welche den Leistungsumfang und den Bedienkomfort deutlich erhöht.


4. Die Benutzer sind verpflichtet, die Benutzernamen und Passwörter der registrierten Accounts geheim zu halten. Eine Weitergabe von Benutzernamen und Passwörtern an Dritte ist unzulässig. Dazu zählt auch die Weitergabe der Login-Daten an andere Cloud-Storage-Dienste oder Webseiten, die Dienstleistungen in Verbindung mit den Angeboten von RadicalShare versprechen.
RadicalShare haftet nicht für Schäden, die durch unbefugte Zugriffe auftreten. Es ist nicht gestattet, die Login-Daten so zu verwenden, dass dadurch Dritte und/oder Programme automatisierte Vorgänge (z.B. Upload, Download, Änderung der Accounteinstellungen) auslösen können, bei denen diese Login-Daten als Zugang zu RadicalShare genutzt werden.


5. Die geschäftsmässige Veräusserung von Accounts in Zusammenhang mit kostenpflichtigen wie auch kostenlosen Dienstleistungen, sowie jeglicher anderer Produkte und Leistungen und/oder die Implementierung unserer Dienste in Drittprogramme, bedarf der Zustimmung von RadicalShare. RadicalShare behält sich das Recht vor, Accounts zu sperren, die ohne Zustimmung von RadicalShare von mehreren,
nicht in einem Haushalt lebenden, Personen genutzt werden oder ohne Zustimmung von RadicalShare gewerbsmässig genutzt oder weiterveräussert werden.

II. Upload-Regeln


1. Grundsätzlich dürfen Benutzer jede beliebige Datei bei RadicalShare speichern und verbreiten, unabhängig vom Dateiformat oder Dateiinhalt. Es dürfen jedoch keine Dateien gespeichert werden, deren Besitz unter gewissen Rechtsordnungen gesetzwidrig ist, und keine Dateien direkt und/oder indirekt verbreitet werden, deren Verbreitung rechtswidrig ist.

2. RadicalShare wird den Zugang für Benutzer und/oder involvierte Gruppen zu solchen Dateien umgehend nach Kenntniserlangung sperren. Der Benutzer hat das Recht, während 30 Tagen Einspruch gegen diese Sperre zu erheben. Sollte nach 30 Tagen kein Einspruch eingegangen sein, wird die Datei endgültig gelöscht.

III. Gratis-Nutzung


1. RadicalShare stellt ihren Benutzern von Gratis-Accounts nach eigenem Ermessen Leistungs- und Speicherkapazitäten zur Verfügung. RadicalShare ist berechtigt die Eigenschaften und Funktionalität der Dienstleistungen und die im Zusammenhang stehenden zusätzlichen Funktionen zu ändern, zu entfernen und/oder neue Leistungen in Ihr Angebot aufzunehmen.

2. Gratis-Accounts und deren gespeicherte Dateien werden automatisch gelöscht, sollte über längere Zeit kein Login vom Benutzer erfolgen. Bitte informieren Sie sich auf der Website RadicalShare.com über die Leistungen und Eigenschaften von Gratis-Accounts.

IV. Kostenpflichtige Dienstleistungen


1. Benutzer der RadicalShare-Infrastruktur haben neben der unter Ziffer III. (3) beschriebenen Gratis-Nutzung die Möglichkeit, ihren Account durch ein Premiumaccount aufzuwerten, sodass sie zusätzliche Dienstleistungen in Anspruch nehmen können.

2. RadicalShare informiert auf der Website RadicalShare.com über die zusätzlich verfügbaren Leistungen, die nur von Premium Benutzern in Anspruch genommen werden können. RadicalShare ist jederzeit berechtigt, einzelne Leistungen aus ihrem Angebot zu entfernen, die von Premiumaccount umfassten Leistungen inhaltlich zu ändern und/oder neue Leistungen in ihr Angebot aufzunehmen.
Hat der Benutzer ein kostenpflichtiges Produkt erworben und erfolgen bezüglich dieses Produktes Änderungen zum Nachteil des Benutzers, ist dieser berechtigt das Vertragsverhältnis unbefristet nach Mitteilung der Änderung zu kündigen. Der Benutzer erhält unter der Berücksichtigung der AGB des jeweiligen Zahlungsanbieters eine anteilige Rückerstattung des von ihm bezahlten Premiumaccount-Preises.
Sofern der Benutzer Premiumaccount durch eine Werbeaktion oder auf einem anderen Weg ohne eine direkte Zahlung an RadicalShare erhalten hat, ist eine Rückerstattung ausgeschlossen.

3. Macht der Benutzer von seinem Kündigungsrecht keinen Gebrauch oder nutzt das Produkt weiterhin, gelten die Änderungen als angenommen und werden wirksamer Vertragsbestandteil. RadicalShare verpflichtet sich, seine Benutzer bei der Mitteilung neu gefasster AGB noch einmal besonders auf diese Regelung hinzuweisen.

4. RadicalShare möchte Ihnen für den eigenen Bedarf eine möglichst umfangreiche Dienstleistung bieten. Wenn wir jedoch feststellen müssen, dass unsere Dienstleistungen so genutzt werden, dass dadurch andere Benutzer in ihrem Leistungsumfang gestört oder eingeschränkt werden, oder RadicalShare geschädigt wird, behalten wir uns vor die Nutzung zu beenden und den Vertrag mit Ihnen aufzulösen.

5. Schäden, die durch die fahrlässige Weitergabe von Passwörtern oder unbefugte Zugriffe auf Accounts entstehen, werden von RadicalShare nicht ersetzt, sofern der unbefugte Zugriff nicht auf einem Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit der RadicalShare oder ihrer Erfüllungsgehilfen beruht.

V. Zahlung


1. Sie können immer vom Vertrag zurücktreten und erhalten unter Berücksichtigung der AGB des jeweiligen Zahlungsanbieters eine anteilige Rückerstattung.

2. RadicalShare weist ausdrücklich darauf hin, dass sie Accounts sofort sperren wird, wenn die Zahlung für diesen Premium account ohne Zustimmung von RadicalShare zurück gebucht wird. RadicalShare ist nicht in der Lage, die Hintergründe für Rückbuchungen zu klären und wird den Benutzer beim Auftreten solcher Zahlungsprobleme an den von ihm gewählten Zahlungsanbieter verweisen.
Sollte ein infolge einer Rückbuchung gesperrter Account wieder entsperrt werden, ist RadicalShare berechtigt, eine Bearbeitungsgebühr von max. 20 Euro zu verrechnen.

3. Bei Diebstahl eines Kontos oder Verdacht auf Missbrauch seines Accounts, muss der Benutzer dies sofort der Support-Abteilung von RadicalShare melden. Zudem hat der Benutzer bei strafbaren Handlungen der lokalen Polizei Anzeige zu erstatten und im Schadenfall nach bestem Wissen zur Aufklärung des Falls und zur Minderung des Schadens beizutragen.
Rückerstattungen können während 2 Monaten seit dem schädigenden Ereignis beantragt werden. Ansprüche aus später geltend gemachten Anträgen werden nicht rückerstattet.

VI. Reseller


1. In vielen Ländern ist eine Bezahlung mit den von RadicalShare direkt angebotenen Zahlungsmöglichkeiten nicht möglich. RadicalShare kooperiert daher mit Resellern, die in solchen Ländern Kontos im eigenen Namen und auf eigene Rechnung verkaufen. Eine Liste der von RadicalShare autorisierten Reseller finden sie hier: In Bearbeitung

2. RadicalShare weist darauf hin, dass Reseller keine Mitarbeiter von RadicalShare sind und keine Verträge im Namen von RadicalShare abschliessen. Benutzer, die Premiumaccounts über Reseller erwerben, gehen hinsichtlich dieses Kaufvorgangs ausschliesslich ein Vertragsverhältnis mit ihrem jeweiligen Reseller ein. RadicalShare wird keine Support-Anfragen bearbeiten, die sich auf den Bezahlvorgang bei Resellern beziehen.
RadicalShare weist ferner darauf hin, dass es verschiedene Personen und Unternehmen gibt, die keine autorisierten Reseller sind, die aber gleichwohl vorgeben Accounts für RadicalShare zu verkaufen. RadicalShare behält sich vor, Accounts zu sperren, die über unautorisierte Reseller erworben wurden. RadicalShare kann keine Rückerstattungen für Zahlung an unautorisierte Dritte vornehmen.

VII. Verfügbarkeit; Datensicherheit


1. RadicalShare wird die unter Ziffer I. (1) genannten Funktionen grundsätzlich 24 Stunden pro Tag und sieben Tage pro Woche zur Verfügung stellen, jedoch nur mit einer garantierten Verfügbarkeitsquote von 99,5% im Monatsmittel. Hiervon ausgenommen sind Zeiten, in denen die Server aufgrund von technischen oder sonstigen Problemen, die nicht im Einflussbereich von RadicalShare liegen (Verschulden Dritter, höhere Gewalt, etc.), über das Internet nicht zu erreichen sind.

2. RadicalShare bemüht sich, notwendige Wartungsarbeiten so kurz wie möglich zu gestalten. RadicalShare wird den Zugang zu seinem Dienst lediglich dann vorübergehend beschränken, wenn die Sicherheit oder die Funktionsfähigkeit des Netzbetriebes dies zwingend erfordern. Sollten solche Einschränkungen (etwa zur Abwehr von Hackerangriffen) erforderlich werden, wird RadicalShare seine Benutzer fristgerecht über die Hintergründe dieser Einschränkung informieren.
Sollte absehbar sein, dass Ausfallzeiten für Wartung oder Software-Updates länger als drei Stunden dauern, wird RadicalShare dies seinen Benutzern mindestens drei Tage vor Durchführung der jeweiligen Arbeiten mitteilen.

VIII. Sicherung Ihrer Inhalte


1. Der Benutzer trägt die Verantwortung dafür, sämtliche Dateien die er bei RadicalShare ablegt oder auf die er über unsere Dienstleistungen zugreift, auf seinem Computer oder auf einem anderen Massenspeichergerät zu sichern. RadicalShare garantiert oder gewährleistet nicht, dass Inhalte, die der Benutzer bei RadicalShare ablegt oder auf die er über die Dienstleistungen von RadicalShare zugreift, vor versehentlicher Beschädigung, Beeinträchtigung oder Verlust geschützt sind.

2. RadicalShare bietet Funktionen, mit denen Sie Ihre Dateien für Dritte freigeben oder veröffentlichen können. Wägen Sie daher sorgfältig ab, welche Dateien Sie freigeben oder veröffentlichen möchten. RadicalShare übernimmt keine Haftung für Schäden, die aus der Freigabe von ihren Dateien entstehen. Durch die Aktivierung der Upload-Funktion können Dritte auch unerwünschte Dateien in diesem Ordner ablegen.
Zu Ihrer eigenen Sicherheit sollten Sie deshalb den Inhalt der freigegebenen Ordner regelmässig prüfen.

IX. Sonstiges


1. RadicalShare wird registrierte Benutzer über Änderungen der AGB bei deren Inkrafttreten informieren.

2. Sollte eine Vertragsbestimmung oder eine Bestimmung in den AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, so wird die Gültigkeit des Vertrages oder der AGB im Übrigen nicht berührt. An die Stelle der unwirksamen Bedingung tritt eine solche, die dem Zweck dieser Bestimmung in rechtlich wirksamer Weise am nächsten kommt.
Dies gilt entsprechend für den Fall, dass eine Regelungslücke besteht.

Stand: 12.12.2012

Radical Media LTD.
Registration Number: 135,058
Belize